Chemtrails gibt es nicht

Das wird zumindest vom Mainstream behauptet und von vielen Menschen geglaubt. Wer Chemtrails für möglich hält, wird fast sofort zum Verschwörungstheoretiker.

Wer wirklich wissen will, was die Streifen am Himmel zu bedeuten haben, der sehe sich dieses Video mit Werner Altnickel (ehemaliger Green Peace Aktivist und Veteran) an.

chemtrail.de

Schweinefleischpflicht

900 Schweinebauern zählt Schleswig-Holstein. Da man so besorgt ist um unsere Ernährung, will nun die CDU in Schleswig-Holstein für eine „gesunde und ausgewogene Ernährung“ sorgen. „Die Landesregierung wird aufgefordert, sich dafür einzusetzen, dass insbesondere Schweinefleisch auch weiterhin im Nahrungsmittelangebot sowohl öffentlicher Kantinen als auch in Kitas und Schulen erhalten bleibt“, heißt es in einem Antrag der CDU-Fraktion im Kieler Landtag zur nächsten Plenarsitzung.

Als Minderheiten, die die Mehrheit zumindest partiell zu überstimmen drohen, machte der CDU-Landwirtschaftspolitiker Heiner Rickers zum Beispiel Vegetarier, Veganer und Moslems aus. Die Drucksache 18/3947 zum Schweinefleisch-Antrag der CDU in Schleswig-Holstein sorgt in den Sozialen Netzwerken für Spott. 

Angesichts niedriger Erzeugerpreise auf wichtigen Agrarmärkten stehen viele Landwirte momentan vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen. Besonders Milchvieh- und Schweine-haltende Betriebe klagen über eine angespannte Liquiditätssituation. Vielleicht daher gerade jetzt der Vorstoß der CDU im hohen Norden, setzen wir doch gleich mal auf das Schwein.

Nach dem Veggie-Day, der einst von den Grünen gefordert und von der CDU kritisiert wurde, folgt nun von der CDU in SH der Pork-Day?

Die Forderung: Schwein muss sein. Das Land soll das nun durchsetzen. Auch falsch verstandener religiöser Minderheitenschutz dürfe nicht Krustenbraten, Kassler oder Currywurst vom Speiseplan verdrängen, so argumentieren die Abgeordneten Heiner Rickers, Katja Rathje-Hoffmann und Heike Franzen im Namen der gesamten CDU-Fraktion. Schleswig-Holstein ist nach wie vor ein von Landwirtschaft geprägtes Bundesland.

Hatte die Veröffentlichung der Internationalen Krebsforschungsagentur  IARC  für Aufregung in der Bevölkerung gesorgt, nachdem die WHO-Behörde im Oktober2015 in Lyon mitteilte, der regelmäßige Fleischkonsum erhöhe das Risiko für Darmkrebs, fordert die CDU in Schleswig-Holstein: Schweinefleisch ist nun gesund…..zum Artikel

Economic Hitmen – Ökonomische Profikiller

Paul Craig Roberts: Das böse Imperium hat die Welt im Todesgriff

Von Paul Craig Roberts

In meinen Archiven findet sich die eine oder andere Kolumne, in welcher der Leser in das wichtige Buch »Bekenntnisse eines Economic Hit Man« von John Perkins eingeführt wird. Ein EHM ist ein Agent, der der Führung eines Entwicklungslandes einen Wirtschaftsplan oder ein großes Entwicklungsprojekt verkauft.

Der Hit Man überzeugt die Regierung eines Landes, dass die Aufnahme großer Geldsummen von US-Finanzinstituten zur Finanzierung des Projekts den Lebensstandard des Landes anheben wird. Dem Kreditnehmer wird versichert, dass das Projekt das Bruttoinlandsprodukt und die Steuereinnahmen steigern wird und dass diese Steigerungen es ermöglichen, den Kredit zurückzuzahlen.

Jedoch ist der Plan so ausgelegt, dass die Vorteile übertrieben werden und das verschuldete Land den Kredit und die Zinsen nicht zahlen kann. Wie Perkins es darstellt, basieren diese Pläne auf »verzerrte Finanzanalysen, überdimensionierten Prognosen und manipulierter Buchführung« und wenn die Täuschung nicht funktioniert, dann werden »Drohungen und Bestechungen« eingesetzt, um alles unter Dach und Fach zu bringen.

Der nächste Schritt in der Täuschung ist das Auftauchen des Internationalen Währungsfonds. Der IWF erzählt dem überschuldeten Land, dass der IWF das Kredit-Rating des Landes retten wird, indem er dem Land Geld leiht, mit dem die Kreditgeber ausbezahlt werden können. Der Kredit des IWF ist keine Beihilfe, er ersetzt die Schulden des Landes gegenüber Banken einfach nur durch Schulden gegenüber dem IWF.

Für die Rückzahlung der Schulden an den IWF, muss das Land einen Austeritätsplan akzeptieren und dem Verkauf nationaler Vermögenswerte an private Investoren zustimmen. Austerität bedeutet Einschnitte bei Renten, Sozialleistungen, Beschäftigung und Löhnen und die Einsparungen werden für die Rückzahlung an den IWF genutzt.

Gelegentlich verweigert sich der Führer eines Landes dem Plan oder der Austerität und Privatisierung. Falls Bestechungen nicht funktionieren, schicken die USA ihre Schakale – Auftragskiller, die das Hindernis im Plünderungsprozess aus dem Weg räumen.

Perkins‘ Buch hatte für Aufsehen gesorgt. Es zeigte, dass die Attitüde der US-Hilfsbereitschaft gegenüber ärmeren Ländern nur ein Vorwand für die Ausbeutung dieser Länder war. Perkins Buch verkaufte sich eine Million mal und stand 73 Wochen auf der Bestsellerliste der New York Times.

Jetzt wurde das Buch neu herausgegeben, mit 14 zusätzlichen Kapiteln und einer 30-seitigen Liste von Hit Man-Aktivitäten während der Jahre 2004 bis 2015: »The New Confessions of an Economic Hit Man« [bisher nur in Englisch erschienen]

Perkins zeigt, dass die Situation, trotz seiner Aufdeckungen, schlimmer ist, als jemals zuvor und sich mittlerweile in den Westen selbst ausgebreitet hat. Die Bevölkerungen Irlands, Griechenlands, Portugals, Spaniens, Italiens und der Vereinigten Staaten selbst, werden jetzt durch Hit Man-Aktivitäten geplündert.

Perkins‘ Buch zeigt, dass die USA ausschließlich bei der hemmungslosen Gewalt “einzigartig“ sind, welche sie gegen jene anwenden, die ihnen in die Quere kommen. Eins der neuen Kapitel berichtet von France-Albert René, dem Präsident der Seychellen, der damit gedroht hatte, die illegale und unmenschliche Vertreibung der Einwohner von Diego Garcia durch Großbritannien und Washington zu enthüllen, um die Insel zu einer Luftwaffenbasis umzuwandeln, von der aus Washington Länder im Mittleren Osten, Asien und Afrika bombardieren kann, die nicht kooperationsbereit sind.

Washington schickte ein Team von Schakalen, um den Präsidenten der Seychellen zu ermorden, aber der Plan der Auftragsmörder wurde vereitelt. Bis auf einen wurden alle gefasst, vor Gericht gestellt und zu Exekution oder Gefängnis verurteilt, aber sie wurden durch Bestechungsgelder in Höhe von mehreren Millionen Dollar an René befreit. René hatte die Botschaft verstanden und fügte sich…..zum Artikel

Handy-Strahlung schädigt Spermien

Eine Studie der Universität Haifa bestätigt, was Mediziner schon lange vermutet haben: Die elektromagnetische Strahlung von Mobiltelefonen kann die männliche Fruchtbarkeit schädigen. Martha Dirnfeld, Professorin am Medizinischen Zentrum der Technischen Universität in Haifa, fasst das Ergebnis der Untersuchung folgendermaßen zusammen:

„Wir haben drei Nutzungsgewohnheiten des Mobiltelefons gefunden, die zu einem erheblichen Rückgang der Spermienzahl bei Männern geführt haben. Das sind Männer, die das Telefon nahe am Körper benutzen oder laden oder es in der Nähe der Hoden tragen. Die Anzahl ihrer Spermien war wesentlich geringer.“

Offenbar gibt’s verschiedene Risikofaktoren
Wissenschaftlerin Dirnfeld warnt davor, mehr als eine Stunde am Tag mit dem Handy zu telefonieren. Schädlich sei auch, das Mobiltelefon zu nutzen, wenn es aufgeladen werde. Durch diese Gewohnheiten, so das Ergebnis der Studie der israelischen Wissenschaftler, könne die Spermienkonzentration abnehmen. Zumindest steige die Wahrscheinlichkeit, dass dies geschehe.

Die Studie wies zudem nach, dass die Konzentration sinkt, wenn man das Handy weniger als 50 Zentimeter vom Schritt entfernt bei sich trägt…..zum Artikel

Der Zika Virus 2

Ärzte-Gruppe: Monsanto Pestizid – nicht Zika Virus – wahrscheinlichste Ursache für brasilianische Mikrozephalie

Argentinische Ärzte  haben festgestellt, dass das Pestizid Pyryproxyfen  wahrscheinlich die Ursache für Mikrozephalie in der nordöstlichen brasilianischen Provinz Pernambuco sei, wo bei weitem die meisten Mikrozephalie-Fälle registriert sind. Das Pestizid wurde sogar dem Trinkwasser beigemischt.

Wie ich bereits berichtet habe: Der WHO-erklärte globale Zika-Virus-Notfall beruht auf auf einer falschen Grundlage, und zwar  einem Anstieg von Mikrozephalie-Fällen in Babys von 150 im Jahr 2014 auf 4,000 von im Jahr 2015.

Ein zweiter Blick der brasilianischen Wissenschaftler zeigte jedoch, dass nur 4% der Mikrozephalie-Fälle Zika-Antikörper hatten (welches in einer befallenen Bevölkerung nichts über Zika als die Mikrozephalie-Ursache aussagt). 96% hatten also eine andere Ursache.

Was wir erleben, ist eine weitere Rockefeller-WHO Operation unter falscher Flagge, um uns unter ihre NWO Eine-Welt-Regierung zu erschrecken – und gleichzeitig die Gewinne ihrer korporativen WHO-Berater zu erhöhen – wie in den Fällen der Schweinegrippe (jetzt blüht sie wieder ohne Alarmismus !!), der Ebola und Bill Gates’ krimineller Impfprogramme gegen HPV-Virus, Enzephalitis, Pocken, Polio und andere Krankheiten, die seit Jahrzehnten nicht mehr vorkommen…..zum Artikel