Wirtschaftsfaschismus – Erfahrungen eines Weltbank Insiders

(Video 90 Minuten)

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Der große Ökostrombetrug

Unwissenheit über das größere Gefüge der Welt und wie wir als Einzelne darin leben, kann Menschen dazu verleiten, an Dinge zu glauben, die im ersten Moment als etwas Gutes und Erstrebenswertes erscheinen, im größeren Kontext jedoch entweder völlig belanglos oder sogar zu dem genauen Gegenteil dessen werden, als was sie erscheinen.

In diesem Artikel will ich etwas aufgreifen, wofür uns die Welt scheinbar bewundert und als eine Art Pioniere feiert: Unser Bestreben, saubere Energie zu erzeugen, die Umwelt zu schützen und dem kalten Griff des Erdöls zu entkommen. Ja, das Erdöl, weg davon ist das oberste Ziel aller nachhaltig ausgerichteten Strategien…… oder etwa nicht? Erfolge gibt es bereits…..zum Artikel

Das Problem mit den erneuerbaren Energien

Windenergie-Flutwellen aus Deutschland werfen seine Nachbarn in die Dunkelheit

Die Ökonomie der »Energiewende« in Deutschland ist so bizarr, dass man denken könnte, sie sei von einem »Expertengremium« der DDR erdacht worden, bevor im Jahre 1989 die Mauer fiel. In Deutschland wurden inzwischen rund 100 Milliarden Euro an Subventionen für Erneuerbare verbrannt; gegenwärtig belaufen sich die Energieabgaben auf etwa 56 Millionen Euro pro Tag.

Und: Das Subventionslevel für Wind und Solar lässt die Deutschen 20 Milliarden Euro pro Jahr zahlen für eine Energiemenge, die an der Strombörse lediglich für zwei Milliarden Euro verkauft werden kann…..

Quelle: Kopp Verlag

Die Wahrheit über Windkraft

von Rechtsanwalt Dominik Storr

Der Fall einer knapp 186 m hohen Windkraftanlage, die lediglich mit einem Abstand von 50 m an die Grundstücksgrenze von am Verfahren nicht beteiligten Bio-Obstbauern geplant und errichtet wurde, hat mich tief in einen skandalträchtigen Bereich blicken lassen, der einem Großteil der Bevölkerung verschlossen bleibt und – das ist der wichtiger Punkt – verschlossen bleiben soll (wegen meiner Berichterstattung wurde ich deshalb auch schon zweimal von der Lobby abgemahnt).

Denn über die sogenannte „grüne“ und „nachhaltige“ Windkraft wird der Bevölkerung – wie in so vielen anderen wichtigen Bereichen – nicht die Wahrheit gesagt. Stattdessen wird die öffentliche Meinung bei diesem Thema ganz gezielt gelenkt, damit in dieser Zeit der absichtlich gestreuten Desinformationen möglichst viele Gelder umverteilt werden können und das Land flächendeckend mit bis zu 200 m hohen Türmen (hierzu noch später) bestückt werden kann.

Gesetzliche Weichenstellungen durch die Lobbyisten

Der Atomausstieg war noch nicht beschlossene Sache, da wurden bereits vom Großkapital die Weichenstellungen für die heutige Windkraft-Politik gestellt. Durch die von den Lobbyisten selbst zusammengeschusterten Reformen des Erneuerbaren-Energien Gesetzes (EEG) wurden die so genannten…..

Quelle: matrix-ade.de